Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

EUFV-Botschaft

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Botschaft der EUFV
zum 60. Jahrestag der Schuman-Erklärung vom 9. Mai 1950

übersandte der Generalsekretär der Europäischen Union der Flüchtlinge und Vertriebenen (EUFV), Dr. Massimiliano Lacota, den Regierungschefs der Europäischen Union sowie den Vertretern maßgeblicher europäischer Institutionen folgende Botschaft:

„Vor 60 Jahren hielt der Außenminister der Französischen Republik, Robert Schuman, im Uhrensaal des Quai d’Orsay eine herausragende Rede, die Europa den Weg eröffnete für einen unaufhaltsamen Prozess des Friedens und der Einheit. Mit festen und bereits damals modernen Vorsätzen projizierte er ein innovatives, dynamisches und effizientes Wirtschaftsmodell Europas, das auf der Beseitigung der Streitigkeiten und auf Solidarität und allgemein auf der Wiederherstellung der Legalität und auf dem Respekt in den Beziehungen zwischen Staaten und Völkern beruhte, die aufgrund des kurz vorher beendeten Kriegsgeschehens allzu lange missachtet worden waren. Nach so vielen Jahren kann mit Verantwortungsbewusstsein und Einsicht gesagt werden, dass die von Schuman erhofften Veränderungen erst heute erfolgen und sich noch immer zu bedächtig vollziehen. Trotz alledem ist das bedeutendste Ergebnis dieses qualvollen und schwierigen Prozesses ohne Zweifel der Frieden, der zwischen den europäischen Nationen verwirklicht werden konnte, auch wenn noch immer zwischen den europäischen Völkern ein anachronistisches Misstrauen besteht. Durch die Einführung der einheitlichen Währung und die Aufhebung der Grenzen, die der Fall der Berliner Mauer und der darauf folgende Untergang der kommunistischen Regierungen ermöglicht haben, wurde ein weiterer bedeutsamer Mosaikstein in die Struktur jener gemeinsamen Werte eingefügt, die uns dieses einmalige und unvergleichliche Gefühl geben, ,Bürger Europas‘ zu sein.

Jetzt fehlt nur noch ein einziger, aber unersetzlicher Mosaikstein: Die Anerkennung der geschichtlichen Wahrheit und die Wiederherstellung der Legalität gegenüber Millionen europäischer Bürger, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg und bis vor kurzem aus ihren Heimatgebieten gewaltsam umgesiedelt oder vertrieben wurden. Die Anerkennungen der Wahrheit über den Holocaust, über den Völkermord an den Armeniern und den Assyrern können in einem modernen und fortschrittlichen Europa nicht länger ,isolierte Einzelfälle‘ bleiben, sondern müssen ein tragischerweise unauslöschliches Kapitel der Geschichte darstellen, mit dem auch Massenvernichtungen, Deportationen und Vertreibungen unmenschlichen Ausmaßes verknüpft sind. Erst wenn dieses Ziel vollständig erreicht und durch die Gewähr des Respekts und der Verbreitung der Wahrheit und aller Erinnerungen verwirklicht wurde, wofür sich zahlreiche Organisationen und internationale Institutionen beharrlich einsetzen, haben wir Schumans Europa wahr gemacht. Dann haben wir eine Zukunft in Frieden geschaffen, die nur die von Menschen bewirkte und nicht dem Verrinnen der Zeit überlassene Gerechtigkeit den künftigen Generationen garantieren kann.“   
 

Quelle:
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt 27/10, 10.07.2010

 

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem EUFV-Forum
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/EUFV
 


Pressemitteilungen Führungswechsel Donauschwaben Polen erneut gerügt Aufwärtstrend Vertreibungsmethodik Grußwort Dr. Lacota EUFV-Botschaft Privataudienz Einladung aus Polen Richtungsweisend EUFV in Stuttgart Falschinformationen Interesse in Brüssel Ehrung Dr. Lacota Vertriebene Europas Stacheldraht Kräfte gebündelt Streit um Union Union gegründet Erklärung von Triest


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht