Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

EUFV in Stuttgart

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

EUFV tagte in Stuttgart
Solidarität mit den deutschen Vertriebenen in Sachen „Zentrum“

Am vergangenen Wochenende hat in Stuttgart der Generalrat (Vorstand) der Europäischen Union der Flüchtlinge und Vertriebenen (EUFV) unter Leitung von LO-Sprecher Wilhelm v. Gottberg getagt. Die Wahl des Ortes war eine bewußte Geste der Solidarität mit der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) in Baden-Württemberg, die – anders als der zögernde Bundesverband der SL – den Beitritt zur EUFV beschlossen hat.

Die Mitglieder des Generalrates nahmen dabei auch an einer Gedenkveranstaltung zum „Tag der Selbstbestimmung“ teil. Die Gedenkfeier mit über 150 Teilnehmern unter Leitung des Vorsitzenden der SL-Baden-Württemberg, Werner Nowak, fand im Haus der Heimat in Stuttgart statt. Außerdem beschloß die EUFV eine Erklärung angesichts der Einmischung des Auslandes bei der Besetzung des Stiftungsrates der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“. Diese Solidaritätsadresse hat folgenden Wortlaut:

„Die Generalversammlung der EUFV bedauert außerordentlich den politischen Druck aus dem Ausland, der aufgrund einer innerdeutschen autonomen Entscheidung zur Besetzung des Stiftungsrates der noch zu schaffenden zukünftigen Stiftung ‘Flucht, Vertreibung Versöhnung’ ausgeübt wurde. Dies dient nicht der Verständigung und der Partnerschaft im zusammenwachsenden Europa. Frieden, Freundschaft und gute Nachbarschaft können nur auf dem Fundament der historischen Wahrheit gedeihen.

Die Vertreiberstaaten müßten eine europäische Dokumentationsstätte in Deutschland und in anderen Ländern akzeptieren können, die im Geiste der Verständigung eine Ächtung der Vertreibung zum Ziel hat, damit zukünftig Vertreibungen und ethnische Säuberungen unmöglich werden. Die Generalversammlung vermißt eine eindeutige Zurückweisung der ausländischen Einmischung durch die gesamte politische Klasse Deutschlands.“  -  PAZ
 

Ansprache des Generalsekretärs Massimiliano Lacota in Stuttgart

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, 11/09 v. 14.03.2009

 
 

Falls nach Anklicken die PDF-Datei nicht geöffnet wird
ist die
Installation eines Acrobat-Readers erforderlich. (siehe: www.adobe.de)

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem EUFV-Forum
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/EUFV
 


Pressemitteilungen Führungswechsel Donauschwaben Polen erneut gerügt Aufwärtstrend Vertreibungsmethodik Grußwort Dr. Lacota EUFV-Botschaft Privataudienz Einladung aus Polen Richtungsweisend EUFV in Stuttgart Falschinformationen Interesse in Brüssel Ehrung Dr. Lacota Vertriebene Europas Stacheldraht Kräfte gebündelt Streit um Union Union gegründet Erklärung von Triest


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht