Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

weitere Berichte

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
zurück zu "Weimar"?
Schrille Tante
Feige Demokraten
Linke überfallen AfD
Grüne Jugend


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Linksextremismus


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 17/14 vom 26.04.2014

 

 

Freie Fahrt für die Antifa.
Nicht nur SPD-Ministerin wertet Linksextremisten nicht als Gefahr

Der Linksextremismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass die Leitung der Technischen Universität Berlin kein Problem darin gesehen hat, die Hochschule vom 11. bis zum 13. April für den „Antifa-Kongress“ zu öffnen, obwohl der Verfassungsschutz der Hauptstadt vor dieser Veranstaltung gewarnt hatte. Ebenso symptomatisch ist die Entscheidung der sozialdemokratischen Familienministerin Manuela Schwesig, einerseits die Extremismusklausel zu kippen, die verhindern sollte, dass linksextreme Aktionsbündnisse in den Genuss staatlicher Fördermittel kommen, und andererseits solche Gruppierungen zum Beispiel über die Amadeu Antonio Stiftung zu sponsern. - Artikel lesen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 26.04.2014

 

 

Linksextremismus: Zurück zu „Weimar“?
„Nie wieder Weimarer Verhältnisse!“ lautet ein ehernes Mantra der bundesrepublikanischen Polit-Klasse. Bezogen auf politisch motivierten Straßenterror sind die Unterschiede inzwischen freilich eher graduell denn prinzipiell. Extremistische Schlägertruppen, die politisch Andersdenkende auf der Straße terrorisieren, mit mehr oder minder klammheimlicher Duldung und Förderung durch staatliche Organe und legale politische Parteien – alles schon mal dagewesen. -
Wichtigste Neuerung gegenüber den späten zwanziger und frühen dreißiger Jahren: Es sind praktisch nur noch linke Extremisten, die – von medialen und parteipolitischen Biedermännern eifrig verharmlost – auf Recht und Gesetz pfeifen und einen unerklärten Bürgerkrieg führen. -
 Artikel lesen...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 43/13 vom 26.10.2013

 

Schrille Tante in hohem Amt
Als Bundestagsvizepräsidentin repräsentiert Claudia Roth, was sie eigentlich hasst

Um diesen attraktiven Versorgungsposten dürften viele Politiker Claudia Roth beneiden. Als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages bekommt sie knapp 12.500 Euro im Monat. Das ist kein schlechtes Einkommen für jemanden, der weder eine abgeschlossene Ausbildung noch eine ernstzunehmende Berufserfahrung vorweisen kann. Laut Lebenslauf auf der Internetseite des Bundestages ist die Abgeordnete Roth von Beruf Dramaturgin und hat als solche an den Städtischen Bühnen Dortmund und bei „Hoffmans Comic Theater“ gearbeitet, ... -
2 Artikel lesen ...


Meinungsfreiheit und Toleranz
Quelle: Lucky und die Kanzelette - www.youtube.com/watch?v=So4cQGjKpdY
Alle Clips unter: www.youtube.com/playlist?list=PLD7acu6CMcKO3ncmbNXfutO7yzJLDIEGu

Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 33/13 vom 31.08.2013

 

 

Feige Demokraten:
Linksextreme Gewalt eskaliert, weil sich dem Mob kaum jemand entgegenstellt
Die Gewalt vom linken Rand eskaliert. Warum? Weil Medien und Politiker das Problem des Linksextremismus seit Jahren kleinreden und stattdessen in die hemmungslose Verteufelung aller einstimmen, die rechts der Mitte stehen. Nun geht auf, was sie gesät haben. -
Stimmen warnen, die Attacke auf AfD-Chef Bernd Lucke nicht zu „dramatisieren“. Es sei ja nur eine kurze Rempelei gewesen, welcher der Sprecher der euro-kritischen Partei ausgesetzt gewesen sei. Folgerichtig spielte der Staatsfunk den Vorfall nach Kräften herunter. -
 Artikel lesen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 24.08.2013

 

 

Erinnerungen an das Ende der Weimarer Republik:
Linksextremisten überfallen AfD-Chef Lucke
BREMEN. Mehrere vermummte Linksextremisten haben am Sonnabend in Bremen den Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, angegriffen. Wie eine Sprecherin der Bremer Polizei gegenüber der JUNGEN FREIHEIT bestätigte, stürmten etwa 20 Minuten nach Beginn der Wahlkampf-Veranstaltung 20 bis 25 Vermummte die Bühne im Bremer Bürgerpark, auf der Lucke gerade seine Rede begonnen hatte. -
 3 Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 04.04.2013

 

 

Linksextremismus - Steinbach: Grüne müssen sich von Jugendorganisation trennen
FRANKFURT. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat die Grünen aufgefordert, sich von ihrer Jugendorganisation zu trennen. Hintergrund ist die Kampagne „Ich bin linksextrem...“ der Grünen Jugend und der Nachwuchsorganisation der Linkspartei, in der sich deren Mitglieder zum Linksextremismus bekennen. -
„Wer sich offen in die Traditionslinie von RAF, Roten Brigaden und gewaltbereitem ‘Schwarzen Block’ begibt, verliert den Anspruch in einer Demokratie als demokratische Partei ernst genommen zu werden“, kritisierte Steinbach. ...
2 Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 25.11.2012

 

Politische Bildung - Ein Hort der Leere
Der Philosoph und Pädagoge Theodor Litt schrieb 1954: „Wenn es nun einmal so ist, daß unsere Zeit nur die Wahl läßt zwischen einer Uniformität der Gesinnung, die nicht anders als durch Einsatz der Gewalt zu bewirken ist, und einer Polyphonie der Überzeugungen, die unweigerlich laut wird, wo die Gewalt sich der Einmischung enthält, dann kann doch echter Erziehergeist am wenigsten im Zweifel sein, für welche Seite er zu optieren hat. - 
3 Artikel lesen...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 44/12 vom 03.11.2012

 

 

»wiki« in der Kritik: Netzportal streut weiter linksextreme Hetze
Das Internetportal wikipedia sieht sich erneut wegen linker Propaganda heftiger Kritik ausgesetzt. Stein des Anstoßes ist diesmal die offenbar stark verzerrte und verfälschende Darstellung des liberalen Theorie-Magazins „eigentümlich frei“ („ef“) durch anonyme „wikipedia-Autoren. Unlängst geriet wikipedia auch wegen seiner ebenso verfälschenden Darstellung der PAZ in die Kritik. -
Wikipedia (kurz: wiki) erhebt den Anspruch, eine „neutrale Sichtweise“ zu verfolgen. Dies stimmt weitgehend für Politik-ferne Themenfelder.
 - Artikel lesen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 26.06.2012

 

 

Linksextremisten beschmieren Gefallenendenkmal
WÜRZBURG. Linksextremisten haben am in Würzburg ein Denkmal für gefallene deutsche Soldaten geschändet. Die unbekannten Täter beschmierten vermutlich in der Nacht zu Freitag das 1931 eingeweihte Kriegerdenkmal am Rennweger Ring mit Parolen wie „Soldaten sind Mörder“, „Nie wieder Deutschland“ und veränderten die Innschrift „Die Stadt ihren Söhnen“ in „Die Stadt ihren Mördern“. Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, beläuft sich der Schaden auf rund 1.000 Euro.
- Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Politik - 07.06.-14.06.2012

 

 

Patriotismusstreit: Linksextremisten rufen zum Flaggen-Klau auf
HAMBURG. Linksextremisten haben im Internet anläßlich der Fußball-Europameisterschaft dazu aufgerufen, Deutschlandflaggen zu klauen. Im sozialen Netzwerk Facebook schreibt die linksextreme „Rote Szene Hamburg“: „Pünktlich zur Männer-EM im Fußball gibt es wieder überall Fahnen und anderen häßlichen Scheiß in schwarz-rot-gold zu sehen. Unser Motto dazu: Werde Jäger und Sammler!“ 
- 5 Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 11.02.2012

 

Linker Chauvinismus: Der Zwang zum Glück
Vergeßt das Schreckgespenst vom germanischen Herrenmenschen in Uniform und Knobelbechern, der halb Europa unterjochen will. Jetzt kommt der deutsche Oberlehrer. Er ist grün, links und gut und weiß genau, was politisch korrekt ist. Rassisten, Nazis, Klimasünder, Sexisten, Homo- und Islamophobe kriegen von ihm unbarmherzig eins mit der Moralkeule auf die Mütze. Heute, da kuscht schon Deutschland, und morgen die ganze Welt. -
Da hat in den Niederlanden doch tatsächlich einer aufgemuckt – Geert Wilders, der Islamkritiker im Parlament, der auch noch die Regierung stützt. Das geht natürlich gar nicht – ...
- Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 26.01.2012

 

Linksextremismus: Studentendenkmal in Würzburg geschändet
WÜRZBURG. Linksextremisten haben ein Denkmal für die in den Weltkriegen gefallene deutsche Studenten in Würzburg beschmiert. Dies geht  aus einem Bekennerschreiben hervor, das auf der Internetseite Indymedia–Linksunten am Mittwoch veröffentlicht wurde. -
Als Begründung gaben die mutmaßlichen Täter die angeblich „geschichtsrevisionistische” Aufschrift des Denkmals, „Die Deutsche Studentenschaft im Gedenken an den Tod, das Opfer, das Vorbild“, an.Nach Angaben der anonymen Verfasser des Bekennerschreibens wurde das Denkmal im Würzburger Ringpark bereits zur Jahreswende verunstaltet.
- Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 18.11.2011

 

Linksextremismus: SPD zeichnet Antifa-Verein aus
MÜNCHEN. Die bayerische SPD hat die linksextreme „Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e.V. (aida)“ mit dem Josef-Felder-Preis geehrt. Der Vorsitzende der Bayern-SPD, Florian Pronold, begründete die Entscheidung mit der falschen Ausrichtung des bayerischen Verfassungsschutzes. -
„Wir haben aida ganz bewußt ausgewählt, weil bei aida eine Dokumentation und Aufklärung über Rechtsextremismus stattfindet“, sagte Pronhold. ...
 - Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 15.11.2011

 

Linksextremismus: Soldatenehrenmal in Bochum erneut geschändet
BOCHUM. Unbekannte haben das Kriegerdenkmal im Bochumer Ortsteil Langendreer erneut geschändet. Sie verunstalteten das 1929 errichtete Ehrenmal zum Andenken an die gefallenen Soldaten des Ersten Weltkriegs mit einem Antifa-Graffiti. -
Zudem wurde der am Volkstrauertag abgelegte Blumenkranz auf den Hals des mehrfach enthaupteten Soldatentorsos gehängt. Der Vorsitzende der Ehrenmalvereinigung, Dieter Maiweg, bestätigte die Schändung des Denkmals gegenüber der JF. Einen konkreten Verdacht habe er jedoch nicht. „Der Staatsschutz in Bochum ist jedoch eingeschaltet und ermittelt“, sagte Maiweg.
 - Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 12.07.2011

 

Gesellschaft - Schünemann fordert verstärkten Kampf gegen Linksextremismus
BERLIN. Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) hat die Union aufgerufen, sich stärker im Kampf gegen Linksextremismus zu engagieren. „Wenn die Union wieder an Statur gewinnen will, muß sie ihr Profil auch über eine aktive Auseinandersetzung mit dem erstarkenden Linksextremismus schärfen“, schrieb Schünemann in einem Beitrag für den Focus. -
Hintergrund ist der starke Anstieg linksextremistischer Straf- und Gewalttaten im ersten Quartal dieses Jahres. ... 
- Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 03.06.2011

 

Linke Gewalt - Gefährlicher als Gurken
Den deutschen Linksextremisten geht es wieder prächtig. Sie proben den terroristischen Bürgerkrieg, und keiner regt sich ernsthaft darüber auf. Allnächtlich brennen die Autos auf den Großstadtstraßen, bei Castor-Transporten, internationalen Konferenzen oder am Ersten Mai liefern sich paramilitärische Vermummte regelrechte Straßenschlachten mit der Polizei, Polizeistationen und Bundeswehr-Einrichtungen werden gezielt angegriffen, ein terroristischer Angriff auf die Berliner S-Bahn legt die Infrastruktur der Hauptstadt für Stunden lahm.
- 2 Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 21.03.2011

 

 

Linksextremismus: Unbekannte schänden Münchner Soldatenfriedhof
MÜNCHEN. Nach der Schändung einer Kriegsgräbergedenkstätte im Münchner Stadtteil Großhadern durch mutmaßliche Linksextremisten fahndet die Polizei weiterhin nach den Tätern. Man gehe zwar von einem politischen motivierten Tathintergrund aus, weshalb der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen habe, ein Bekennerschreiben oder andere konkrete Hinweise gebe es allerdings nicht, sagte ein Sprecher der Münchner Polizei der JUNGEN FREIHEIT.
 - Artikel lesen...


Ostpreußen-TV / Ostpreußischer Rundfunk - Nachrichten - 19.02.2011

 

Linz/Donau: Gedenktafel für Sudetendeutsche zertrümmert
An der Nibelungenbrücke in der oberösterreichischen Landes-hauptstadt Linz erinnerte seit ihrer Enthüllung am 15. Juni 1985 eine Gedenktafel an die Ankunft zehntausender aus ihrer Heimat vertriebener Sudetendeutscher, die mit dem Überqueren der Donau aus Richtung Urfahr nach Wochen oder Monaten des Grauens die Flucht aus ihrer Heimat und dem sowjetisch-kommunistischen Machtbereich hinaus in ein von den Westmächten kontrolliertes Gebiet geschafft hatten. ... 
- Artikel lesen...

JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 16.11.2010

 

 

Linksextremisten rufen zum Kampf gegen den Staat auf
BERLIN. Linksextremisten rufen in Berlin zum Kampf gegen den Staat auf. „Wöchentlich finden in Deutschland Naziaufmärsche statt“, heißt es in dem Aufruf zur sogenannte jährliche „Silvio-Maier-Demo“ am kommenden Sonnabend.
Pöbeleien und Übergriffe gegen alle, die nicht in das Weltbild vom „reinen Deutschland“ paßten, bis hin zu politischen Morden seien an der Tagesordnung. „Hauptakteur des Rassismus in Deutschland“ sei jedoch der Staat, der „eine mörderische Politik der Abschreckung“ gegen Asylsuchende betreibe. - Artikel lesen...


Deister- und Weserzeitung - Nachrichten - 30.10.2010

 

 

Bad Pyrmont: Polizei schützt Miegel-Seminar
Bad Pyrmont (jl). Mit einem großen Aufgebot hat die Polizei gestern Abend auf den per Internet verbreiteten Aufruf von Antifa-Gruppen reagiert, ein Agnes-Miegel-Seminar der Landsmannschaft Ostpreußen im Pyrmonter Ostheim zu stören. Statt der etwa 50 erwarteten Linken kamen jedoch nur 15 vorwiegend junge Protestler nach Bad Pyrmont. Sie entrollten ein Anti-Miegel-Banner und verteilten Flugblätter an die Seminarbesucher. - Artikel lesen...


Gießener Anzeiger - Nachrichten - 30.10.2010

 

 

Politaktivisten verdrängen Vertriebenensprecher von Podium
Gießen (fm). - Zu Tumulten und Handgemengen kam es im Bürgerhaus Kleinlinden beim Auftritt des Vizepräsidenten des Bundes der Vertriebenen in Hessen und Sprechers der Pommerschen Landsmannschaft, Hartmut Saenger, vor rund 40 Mitgliedern und Freunden des Kreisverbands der Union der Vertriebenen (UdV). Noch vor Eintreffen der vom Pächterpaar Hans Otto und Nicole Daniel alarmierten Polizei verdrängten zwei Dutzend Jugendliche einer Gießener Antifa-Gruppe den Gastredner vom Pult, entrollten ein Transparent ... - 2 Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 07.10.2010

 

 

Frankfurter Buchmesse: „Das linke Netz“
FRANKFURT/MAIN. Hat die Bundeszentrale für politische Bildung ein Linksextremismus-Problem? Offenbar schon. Anders dürfte es wohl kaum zu erklären sein, warum die Behörde mit einschlägig bekannten Antifa-Journalisten zusammenarbeitet und auf linksextreme Publikationen und Internetseiten verweist. - Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 27.09.2010

 

 

Hessischer Innenminister fordert härteres Vorgehen gegen Linksextremisten
FRANKFURT/MAIN. Der hessische Innenminister Boris Rhein (CDU) hat eine entschlossenere Bekämpfung des Linksextremismus gefordert. Der Anschlag auf Polizisten während einer Demonstration in Berlin habe gezeigt, daß der Staat mit voller Härte gegen militante Linksextremisten vorgehen müsse, sagte Rhein der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. „Da darf es kein Pardon geben.“
Das Problem sei in Deutschland zu lange verharmlost worden, und das, obwohl die linksextreme Szene immer gewaltbereiter werde, warnte der CDU-Politiker. - Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 23.07.2010

 

 

Medien: Antifaschistische Pressewächter
Engagierte Antifaschisten haben es heutzutage nicht leicht: Die Welt ist grausam, brutal, menschenverachtend und ungerecht. Überall herrschen „Rassismus, Geschichtsrevisionismus, Antisemitismus und Sozialchauvinismus“. Zumindest wenn man den Initiatoren der Kampagne „Let’s push things forward“ glauben möchte, die den Verkauf „rechter Zeitungen“ an Kiosken und im Zeitschriftenhandel unterbinden wollen. - Artikel lesen...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 13.04.2010

 

 

SPD-Bundesgeschäftsführerin Klug gehört linksextremer Organisation an
BERLIN. Die SPD-Bundesgeschäftsführerin Astrid Klug ist offenbar Mitglied einer linksextremen Organisation. Wie aus der Vorstellung Klugs als Kandidatin zur Bundestagswahl im September 2009 hervorgeht, gehörte die damalige Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium zu diesem Zeitpunkt der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (VVN-BdA) an.
- Artikel lesen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 17.01.2010

 

 

Linksextremismus: Geldhahn zugedreht
Ausgerechnet die Nazi-Gegner gelten als verfassungsfeindlich“, empörte sich vergangene Woche die Süddeutsche Zeitung. Anlaß war der Entzug der Gemeinnützigkeit des Antifaschistischen Informations- und Dokumentationsarchivs (Aida) in München durch das zuständige Finanzamt.  -  Grund hierfür ist die Aufnahme der Einrichtung in die Liste der „linksextremistischen und linksextremistisch beeinflußten Organisationen“ des Bayerischen Verfassungsschutzes. Die Erwähnung im Landes-verfassungsschutzbericht 2008 hatte für Aida bereits im April vergangenen Jahres erste Konsequenzen nach sich gezogen. - 2 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 28/09 vom 11.07.2009

Auf einem Auge blind
Deutschland braucht ausgewogenen Kampf gegen Extremismus

Fast jede Woche führt in Deutschland linksradikale Gewalt zu Sach- und Personenschäden. Dennoch fehlt der politische Wille, den völlig einseitigen „Kampf gegen Rechts“ durch einen verfassungsmäßig gebotenen Kampf gegen Extremismus zu ersetzen. - 3 Artikel lesen ...


Märkische Allgemeine Zeitung - Ausgabe vom 27.03.2009

Vortrag: Mist versus Toleranz
Erneut unschöner Empfang für Vertriebenenvorsitzende Erika Steinbach

POTSDAM - Die ältere Dame mit dem Hut konnte nur mit dem Kopf schütteln über den miefenden Empfang, den linke Antifa-Gruppen gestern Abend am Neuen Markt der Chefin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, bereiteten: „Das ist doch Diktatur, was die da machen", sagte die entrüstete Potsdamerin und ergänzte: „Auch Frau Steinbach soll ihre Meinung sagen dürfen."  - 2 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 06/09 vom 07.02.2009

Stalins Erben
Demo gegen Landesmuseum – v. Gottberg fordert Distanzierung
Als 1987 in Lüneburg das „Ostpreußische Landesmuseum“ eröffnet wurde, herrschte bei der äußersten Linken Aufruhr. Doch ihr Protestgeschrei gegen „Revanchisten“ und „Ewiggestrige“ – übrigens Kampfbegriffe des Stalinismus – bewirkte nichts. Weit kleiner fiel nun die Demo am 31. Januar aus, zu der die „Antifaschistische Aktion Lüneburg/Uelzen“ aufgerufen hatte. Nur etwa 100 oft schwarzgekleidete Linksextremisten folgten ihrem Anführer Olaf Meyer. - 2 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 48/08 vom 29.11.2008
Ein Sender spielt Kalter Krieg
Rudolf Friedrich: »System gegen Heimatvertriebene« im Hessischen Rundfunk
Zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik ist vieles noch nicht im Lot. Das wird auch an der wissenschaftlich verbrämten Polemik deutlich, mit der der Hessische Rundfunk die Sudetendeutschen nun wieder überzog.
Vom Hessischen Rundfunk haben die Vertriebenen seit Jahren nichts Gutes mehr zu erwarten. Trotz einer seit neun Jahren amtierenden CDU-Regierung, die den Vertriebenen in vielen Formen hilft, erweckt die Fernsehredaktion des HR den Eindruck ... - 3 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 47/08 vom 22.11.2008

Klaus Rainer Röhl: »Moment mal!«
Rote Jagdkommandos gegen alles »Rechte«
Immer, wenn in Deutschland einer den Mund aufmacht und aus der Front der politisch Korrekten ausscheidet, wird er gejagt. Von einer Gruppe, die sich Antifa nennt. „Antifa“, das ist eine Abkürzung von Antifaschismus. Kampf gegen den Rechtsextremismus. Wo es keine Rechtsradikalen gibt, werden andere Gruppen für „rechts“ erklärt, etwa die Vertriebenen-Verbände und ihre Verbandsvorsitzende ... Erika Steinbach. Oder eben die Burschenschaften, die es an allen Universitäten gibt ...  - Artikel lesen ...


JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co. - Nachrichten - 28.05.2008

Linksextremisten verhindern Steinbach-Vortrag
POTSDAM. Linksextremisten haben gestern abend einen Vortrag der Präsidentin des Bundes der Vertriebenen und Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach (CDU) an der Universität Potsdam verhindert.  -  Steinbach sollte zur hoch- und spätmittelalterliche Ostsiedlung bis zum 14. Jahrhundert sprechen. Der Vortrag war als Auftaktveranstaltung für eine Vortragsreihe zur Siedlungsgeschichte der Deutschen in Ostmitteleuropa des Historischen Instituts der Universität geplant. - 5 Artikel lesen ...


Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Das ODF-Moderatorenteam vertritt nicht in jedem Falle die Meinung des jeweiligen Verfassers.
Wenn Sie die Beiträge kommentieren möchten, melden Sie sich im Forum Gut Quednau an.
 

weitere Beiträge: Aktuelles - Zeitgeschichte - EUFV - Heimatarbeit.


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/antifa/berichte
 


weitere Berichte Mogelpackung Antifa


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht