Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Weihnachtsmann ...

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Wenn Anklamer in Litauen Weihnachtsmann spielen
Eine kleine Hilfe für die deutsche Minderheit in Litauen
Von Carsten Schönebeck

Seit 1991 bringen Manfred Schukat und Friedhelm Schülke Weihnachtspakete ins Memelland – eine sehr lange und auch beschwerliche Reise.

Anklam. Der gelbe Minibus von Manfred Schukat hat seine besten Tage hinter sich. „Nach der Wende war es eines der ersten Westautos hier in Anklam“, erzählt er und ist ein bisschen stolz, dass nicht nur er, sondern auch sein auffälliger Wagen in Anklam erkannt werden. Doch Friedhelm Schülke und er werden nicht nur in der Hansestadt freundlich gegrüßt, wenn sie vorbeifahren. Seit 20 Jahren bringen sie in der Adventszeit Geschenkpakete zur deutschen Minderheit nach Litauen.

Dafür sammeln die beiden in den Monaten vorher. Geld, aber vor allem Lebensmittel, Spielsachen und Kleidung – beim Bund der Vertriebenen, an Schulen, bei Unternehmern und Privatleuten. Mehr als 200 Pakete mit Lebensmitteln waren es in diesem Jahr, die von Anklam ins Memelland gingen. „So ein Paket kostet gut zehn Euro. Davon wird hier niemand arm und dort drüben wird auch niemand reich“, sagt Schukat. Trotzdem ist die Freude groß, bei den Empfängern. „Es ist wie damals mit den Westpaketen. Der ganze Tag war irgendwie gleich schöner, weil man wusste, dass jemand an einen denkt“, erinnert sich Schülke.

Für die beiden Männer ist es eine anstrengende Tour. Im vollgepackten Auto ist es eine Tagesreise nach Klaipeda (deutsch: Memel), wo sie bei der Diakonie einen großen Teil der Päckchen abgeben. Doch neben den Hilfsorganisationen, mit denen sie zusammenarbeiten, besuchen sie viele der Empfänger persönlich. So wie Waltraud Bakutjene. Die ältere Dame lebt alleine in dem kleinen Örtchen Russ. „Das ist immer ein besonders herzlicher Besuch, wir kennen uns seit unserer ersten Reise im Jahr 1991“, erzählt Schukat. Jedes Jahr erwartet sie die beiden und liest ihnen ihre neusten Gedichte vor.

In all den Jahren haben sich viele Freundschaften gebildet, die Schukat und Schülke pflegen. Sechs Tage lang sind sie unterwegs, um anderen Menschen eine Freude zu machen. Manchmal überlegt Manfred Schukat, ob es nicht besser wäre ein neues Auto zu kaufen. Aber dann denkt er daran, was er in den vergangenen 20 Jahren mit dem gelben Minibus schon alles erlebt hat.

Quelle:
Nordkurier, Lokales, 23.12.2011,
www.nordkurier.de/cmlink/nordkurier/lokales/anklam/wenn-anklamer-in-litauen...

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer54.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/Heimatarbeit/2011
 


Weihnachtsmann ... Ein voller Erfolg Kulturgut bewahren Expressionismus Kulturelles Erbe vorzügliche Arbeit Dauerleihgabe vieles verloren gegangen Wenn nicht wir ... Stafette weitertragen Informelle Außenpolitik Kriegsgräber Sommerfest Hohe Auszeichnung Antrittsbesuch Rad der Geschichte


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht