Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Pommerellen

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Pommerellen / Westpreußen

 
  • Pommerellen - aktuelles
  • Kreise und Städte in Pommerellen
    • Neustadt
    • Karthaus
    • Berent
    • Preußisch Stargard
    • Dirschau
    • Schwetz
    • Tuchel
    • Konitz
    • Schlochau
    • Zempelburg
    • Flatow
    • Deutsch Krone

 
Pommerellen - aktuelle Fakten

Pommerellen, polnisch Pomorze Wschodnie, historische Landschaft, die den östlichen Teil Pommerns von der Leba im Westen bis zur unteren Weichsel im Osten umfasst. Zentrum von Pomerellen ist Danzig. Im frühen Mittelalter war das Gebiet von den Pomoranen, einem westslawischen Volk, bewohnt und politisch selbständig, doch wurde es in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts durch Mieszko I. an Polen angegliedert, verblieb mit kurzen Unterbrechungen in dieser Abhängigkeit und wuchs in verfassungs- und kirchenrechtlicher Hinsicht mit Polen weitgehend zusammen. Dazu hat 1123/1124 die Gründung der zur Erzidözese Gnesen gehörigen Bistümer Kruschwitz und Lesau beigetragen, die 1156 zum Bistum Lesau/Wloclawek vereinigt wurden. 1308/1309 wurde Pomerellen vom Deutschen Orden erobert, doch erst nach langen Kämpfen verzichtete der polnische König 1343 im Frieden von Kalisch auf Pommerellen. Durch den Einfluss des Deutschen Ordens setzte eine vielschichtige kulturelle Entwicklung ein. 1454 unterstellten sich die preußischen Stände dem polnischen König Kasimir IV., was zu einem Krieg mit dem Orden führte, der damit endete, dass Pommerellen zusammen mit dem gesamten westlichen Teil des Ordensstaates im 2. Thorner Frieden von 1466 erneut unter polnische Hoheit kam. Durch die Union von Lublin wurde Pommerellen 1569 wieder völlig in den polnischen Staat integriert. Im Zuge der 1. Polnischen Teilung fiel Pommerellen 1772 (vorerst ohne Danzig) an Preußen, Danzig kam 1793 an Preußen. 1919 kam das Gebiet gemäß den Bestimmungen des Versailler Vertrages wieder an Polen und bildete als Woiwodschaft Pommerellen im Wesentlichen den Polnischen Korridor. Von 1939 bis 1945 war Pommerellen Teil des Reichsgaues Danzig-Westpreußen; seit 1945 ist Pomerellen erneut polnisch und gehört zu den Woiwodschaften Danzig und Bromberg.
 

Quellen:
Karte: Veröffentlichungen des VFFOW 1953-2000,
Sonderschrift 100, Hamburg, 2000, Seite 8;
Text: Microsoft Encarta Enzyklopädie plus 2000, 1999,
Stichwort: "Pomerellen"


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

  www.Ostdeutsches-Forum.net/preussen/westpreussen
 


Freistaat Danzig Kulmer Land Pommerellen Pomesanien


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht