Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Masurische Weihnacht

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Eine masurische Weihnachtsfeier (Jutrznia) in der früheren Zeit
(um 1850–1900).

Eine solche Weihnachtsfeier (Jutrznia) war in früheren Zeiten, als der Chronikschreiber noch zur Schule ging und auch schon früher, jedes Jahr ein großes Ereignis. Obgleich die Feier jedes Jahr in derselben Weise abgehalten wurde, so brachte jung und alt der Veranstaltung ein großes Interesse entgegen. Wir Kinder konnten uns kaum erwarten auf die Zeit, wo unser Lehrer anfing, mit uns die Gesänge, Weihnachtsgedichte und Aufführungsstücke einzuüben. Das geschah meistens an den Abenden. Jedes Kind wollte Aniołek (Engel) sein. Auch diejenigen Kinder, die beim Unterricht nicht besonders fleißig waren und dem Lehrer manche Kopfschmerzen bereiteten, zeigten jetzt einen besonders großen Lerneifer. Ein Gedicht (Sprussek) wurde, wenn es auch lang war, in kurzer Zeit auswendig gelernt. Die Darbietungen erfolgten meist in masurischer Sprache. Es traten auf: die 3 Hirten, der Pilger, Maria und Joseph, ein Engel, ein Kind ganz weiß gekleidet, dem man eine Art Engelsflügel aus Pappe mit Silber- oder Goldpapier beklebt befestigte, das ein ganz kleines Tannen­bäumchen mit vielen Lichten besteckt in der Hand hielt, verkündigte den Hirten die frohe Botschaft von der Geburt des Heilands. Die Hirten waren drei größere Knaben in ihren gewöhnlichen Kleidern, hatten eine Hirtentasche um die Schulter gehängt, in der Hand den Hirtenstab. Alle übrigen Kinder waren auch weiß gekleidet. Die Mädchen trugen weiße Kleider und auf dem Kopfe einen Blumen­kranz; die Knaben zogen über ihre Kleider ein langes sauberes Hemd an. Über die Schulter trugen sie breite, buntgeblumte Bänder als sogenannte Hosenträger. Ein besonders breites und buntes Band wurde um den Leib als Gürtel befestigt. Jedes Kind hielt ein Licht in der Hand, das es während der Feier anzündete. Die Feier begann meistens schon um 3 Uhr, spätestens um 4 Uhr früh am ersten Weihnachtsfeiertag. Etwa um 7 Uhr war sie zu Ende. Besonders in den Kirchen, wo viel Raum zur Verfügung stand, konnte die Feier (Jutrznia) mannigfaltig ausgestaltet werden. In den Orten, wo nur eine Schulklasse zur Verfügung stand, war die Feier meistens durch das große Gedränge, das da entstand, sehr gestört. Jeder wollte die Engel nicht nur hören, sondern auch sehen. Das schöne Weih­nachtsfest verlor für Kinder und Erwachsene den Reiz, wenn einmal die Jutrznia nicht veranstaltet wurde. Es fehlte eben etwas! –

In dieser Weise wurde die Weihnachtsfeier in Masuren bis etwa 1900 gefeiert.
 

Quelle:
Historische Masurische Vereinigung,

Marc Plessa: Chronik von Lipowitz / Lindenort, Teil 2,
 Beschreibung einer masurischen Weihnachtsfeier,
Masurische Biene Nr. 24, Dezember 2007,
http://www.historische-masurische-vereinigung.de/biene24.pdf

Diskutieren Sie diesen Beitrag in unserem Kultur-Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/Mediathek 
 


Gedanken zur Fest Volkstümliches Heiliger Abend Weihnachtsmusik Alte Winterbräuche ... Masurische Weihnacht Vär Winachte


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 07. Juli 2018

zur Feed-Übersicht