Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Weg ist frei ...

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Sie machen den Weg frei
Ostpreußen und Balten einigen sich über Pläne für das Landesmuseum

Lüneburg. Noch können zwischen dem Museum und dem Weinhaus an der Ritterstraße Parkplätze gemietet werden. Das ist bald vorbei. Auf der anderen Seite, Heiligengeistraße 38, kündigt das Möbelhaus Crull bereits seinen Umzug an. Lange leer stehen wird das Haus wohl nicht. Es wird Teil des Ostpreußischen Landesmuseums, das mitsamt einer deutschbaltischen Abteilung kräftig wachsen soll. Dafür haben gestern Vorstand und Stiftungsrat der Ostpreußischen Kulturstiftung eine neue Satzung verabschiedet - "einstimmig", wie Wilhelm von Gottberg betont, der Vorsitzende des Stiftungsrats; "in sehr angenehmer Atmosphäre", so Museumsdirektor Dr. Joachim Mähnert.

Die Deutschbalten sitzen künftig mit im Stiftungsrat, und in den Vorstand rücken die Museumsleiter auf: Dr. Mähnert für das Ostpreußische Landesmuseum, Wolfgang Freyberg für das Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen. Das Konzept für das Lüneburger Museum hat Dr. Mähnert, erst seit 1. April im Amt, in kurzer Zeit erstellt - "das war schon recht sportlich", sagt der Museumsleiter. So sind auch seine künftigen Ziele: Er will die Besucherzahl verdoppeln, sie müsste dann deutlich über 30.000 im Jahr liegen. "Wir sind das einzige Landesmuseum hier, das wollen wir auch zum Ausdruck bringen", sagt Dr. Mähnert.

Dazu soll die Ausstellungsfläche des Hauses auf 2.700 Quadratmeter fast verdoppelt werden. Besucherorientiert will Dr. Mähnert das Museum modernisieren, es inhaltlich umsortieren in Richtung einer losen Chronologie. Neue Themen kommen hinzu: Die Zeit seit 1945 nimmt Dr. Mähnert dafür in den Blick. Dabei geht es um die Ostpreußen, die in Lüneburg heimisch wurden. Aber auch darum, das deutsche Kulturerbe im früheren Ostpreußen einvernehmlich mit den heutigen Staaten zu pflegen. Durch den Beitrag der Deutschbalten werde zudem die Hanse im Ostseeraum Thema des Museums.

"Wir wollen noch vor der Bundestagswahl Pflöcke einschlagen", sagt Deutschbalten-Vertreter und Architekt Richard Westrn-Doll. Die Deutschbalten haben für die Erweiterung zusätzlich zu dem Parkplatz das angrenzende Haus an der Heiligengeiststraße gekauft, die Rede ist von 1,5 Millionen Euro als Kaufpreis. Den Komplex der "Krone" mit dem Brauerei- und dem Trinkgefäßemuseum hat der Verein "Ostpreußisches Jagd- und Landesmuseum e.V." schon vor drei Jahren erworben. Von einer Verlagerung des Eingangsbereichs in die Heiligengeiststraße erwarten die Museumsmacher einen kräftigen Zuwachs an Attraktivität. "Aufbruchstimmung ist jedenfalls da", sagt Wilhelm von Gottberg.

Innerhalb kürzester Zeit sollen jetzt Mittelanträge auf den Weg gebracht werden. Noch im Herbst, so von Gottberg, rechne er mit den Bewilligungsbescheiden, im Winter mit dem Baubeginn. Zuletzt war bei der Etatplanung von 2,6 Millionen Euro vom Bund und 800.000 Euro vom Land die Rede sowie von einem Gesamtetat von 4,1 Millionen Euro. "Zahlen kommentieren wir nicht", sagt von Gottberg. Noch nämlich müssten die Gremien der neuen Satzung zustimmen und besagte Anträge bewilligt werden.

Quelle:
Landeszeitung für die Lüneburger Heide GmbH, Lüneburg, Kultur, 10.6.2009,
www.landeszeitung.de/lokales/kultur/news/artikel/sie-machen-den-weg-frei

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
____________________________________
weitere Informationen:
Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg
www.ostpreussisches-landesmuseum.de;

Aus dem Kreis Johannisburg/Ostpreußen
- Gesammelte Schätze -

www.kreis-johannisburg.de/Fotoalben/Gesammelte-Schaetze/Hinweise.htm;


 

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

 

 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
  


Weg ist frei ... ... für Expansion ...


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht