Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Auschwitz-Stiftung

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Kollaborateure
Auschwitz-Birkenau
Sensationeller Diebstahl
Diebe gefaßt


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Auschwitz-Stiftung:
Deutschland sagt finanzielle Unterstützung zu

FRANKFURT/MAIN. Der Erhalt der vom Verfall bedrohten Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Auschwitz ist offenbar finanziell gesichert. Nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch bei einem Treffen beschließen, sich finanziell an der im Sommer gegründeten Internationalen Auschwitz-Stiftung zu beteiligen.

Bund und Länder wollen demnach die Stiftung mit je 30 Millionen Euro unterstützen. „So können wir Deutsche unserer Verantwortung auch in Zukunft gerecht werden“, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) der FAZ. Rüttgers ist der einzige Deutsche im Stiftungskuratorium.

Der CDU-Politiker hatte bereits im Juni bei der konstituierenden Sitzung des Kuratoriums der Stiftung in Warschau den Erhalt der Gedenkstätte Auschwitz als bleibende Verpflichtung bezeichnet. „Nur wenn wir alles daran setzen, daß Auschwitz nie wieder sein darf, werden wir Freiheit, Frieden und Solidarität dauerhaft bewahren können“, sagte Rüttgers.

Gedenkstätte benötigt über 62 Millionen Euro

Auch der ehemalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte sich für die Stiftung eingesetzt. Deutschland trage auch heute noch Verantwortung dafür, daß die Stätte des Erinnerns, gerade auch für die jungen Generationen, erhalten bleibe, sagte Steinmeier im Januar anläßlich des Holocaust-Gedenktags.

Die Gedenkstätte benötigt nach Angaben ihres Direktors Piotr Cywiński etwa 62,5 Millionen Euro für Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten. Die Bundesregierung hatte den Erhalt der Gedenkstätte bereits in den neunziger Jahren mit 30 Millionen D-Mark unterstützt. (krk)

Quelle:
JUNGE FREIHEIT Verlag GmbH & Co., Nachrichten, 16.12.2009,
http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5e856e435a2.0.html

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum

____________________________________
weitere Informationen:
27.01.2010: Auschwitz: Die Gleichgültigkeit der Befreier
http://polskaweb.eu/jahrestag-der-der-befreiung-von-auschwitz-68478467.html;


 

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

 

 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
  



zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht